Wassersportfreunde Pirschheide e.V. Potsdam

 

10-jähriges Jubiläum der MANFRED GLÖCKNER – GEDENKREGATTA feiert erneut Rekordbeteiligung! 2016-10-03 21:50:52

Werder (Havel) |
Die bereits zum 10. Mal auf der Havel veranstaltete MANFRED GLÖCKNER – GEDENKREGATTA brach mal wieder alle Rekorde: 18 Vereine mit 279 Kindern & Jugendlichen aus 3 Bundesländern stiegen am 24. September in die Regattaboote.
Der Kanurennsport-Nachwuchs im Alter von 7-15 Jahren aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt kämpften auf den Kurzstrecken über 500m und 200m um die Platzierungen der vollen Rennen.
Für erfolgreiche Einzelleistungen in Einern und Zweiern in den schmalen Canadier- und Kajakbooten wurden in der Summe 174 der begehrten Glöckner-Glasmedaillen an diesem Tag wieder von Manfred Glöckners Frau ausgegeben. Hervorzuheben sind die Vereine Blau-Weiß Wusterwitz, Kanu-Club Potsdam, SV Eberswalde, SG Einheit Spremberg , der Wolmirstedter Kanusportverein sowie ESV Kirchmöser, die an dem so sonnigen Tag das Glas ihrer eroberten Medaillen blitzen ließen.
Diese Unternehmung lässt sich Maria Glöckner seit 10 Jahren nicht nehmen, ist jedes Jahr vom ersten bis zum letzten Start Teil der Veranstaltung und erfreut sich am Gewusel auf Wasser und an Land.

Den Wettbewerb um den Schüler C-Mannschaftspokal gewann Blau-Weiß Wusterwitz e.V. mit einer hervorragenden Mannschaftsleitsung seiner jüngsten Kanuten im Alter von 7 und 8 Jahren. Bereits zum dritten Mal in Folge durften die Wusterwitzer Kanu-Knirpse den Mannschaftspokal als erfolgreichste Mannschaft mit 22 Punkten mit nach Hause nehmen und ihn nun endgültig im Vereinsraum stehen lassen. Der SV Rogätz verfehlte mit 21 Punkten nur knapp dem Sieg, was dem Regattaneuling vielleicht einen Ansporn für eine wiederholte Teilnahme im nächsten Jahr gibt.
Erfolgreich waren bei dieser Regatta auch die Jung-Kanuten vom Kanu-Club Potsdam e.V. (KCP) in der Altersklasse Schüler B. Der KCP war mit einer Vielzahl an Sportlern bei dieser Regatta angetreten (36) und seine 9 bis 11-Jährigen Kinder erpaddelten sich mit 79 Punkten einen erheblichen Vorsprung von 22 Punkten vor der zweitplatzierten Mannschaft aus Wusterwitz. Maria Glöckner übergab bei der glücklichen Mannschaft aus Potsdam den beliebten Manfred Glöckner – Gedenkpokal.
Herzlichen Glückwunsch für diese tollen Mannschaftsleistungen!

Im Gegensatz zum Vorjahr bereitete das Wetter den Kanuten keine Schwierigkeiten. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 24 Grad Celcius zogen nicht nur die Sportler aufs Wasser, sondern auch Eltern, Freunde und Insel-Spaziergänger an den Ort des Geschehens. Bei einer Tasse Kaffee, selbstgebackenem Kuchen sowie frisch vor Ort zubereiteten leckeren Nudeln mit Tomatensauce aus der Feldküche oder etwas Gegrilltem ließ es sich sehr gut an jenem Samstag aushalten. Die Einnahmen des Tages kommen ausschließlich unserem Kanunachwuchs in der Pirschheider zugute.

Die seither von den Kanurennsportlern der Wassersportfreunden Pirschheide e.V. vorbereitete Regatta hat sich seit ihrem Neuaufschlag in 2011 auf der idyllischen Insel in Werder (Havel) zu einer beliebten Veranstaltung bei den Kanuvereinen zum Ende der Paddelsaison entwickelt. „Über diesen Erfolg freuen wir uns sehr.“, so unser Cheftrainer Rainer Müller und damaliger Sportkamerad von Manfred Glöckner, in dessen Gedenken die Regatta seit 2006 stattfindet. „Die Regatta erlebt seit ihrem Umzug von Potsdam nach Werder jährlich einen Teilnehmerrekord und gibt immer mehr jungen Kanurennsportlern zum Ende des Sommers einen schönen Ausklang.“ furh er fort.

Eine Schautafel gab den Teilnehmern wieder traditionell Auskunft über den Namensgeber der Veranstaltung. Neben Fotos seiner aktiven Sportlerkarriere als Wildwasser- und Wanderkanute wurde Glöckner auch als erster Präsident des Landes-Kanu-Verbandes Brandenburg vorgestellt und erhielt in diesem Jahr einen Platz neben der Vorstellung unserer aktuellen Kanurennsport-Vorbilder aus dem Olympiadorf 2016.

Die Kanuabteilung bei den Wassersportfreunden Pirschheide bedankt sich bei
- Mirko Isensee, Flliesenlegermeister in Postdam - ISENSEE Bad-Spa-Raum,
- Matthias Pefestorff, Physio- Sport- und Trainingstherapie Amvicu GmbH aus Potsdam sowie
- Martin Tauschke, dem Solarspezialisten SUNfarming GmbH aus Erkner
für die Unterstützung bei der Durchführung unserer diesjährigen Regatta für den Kanurennsport-Nachwuchs von morgen.
Das Orga-TEAM sagt auch vielen Dank an die fleißigen Helferhände. Eltern, Freunde und Mitglieder des Vereins haben v.a. am Versorgungsstand tatkräftig unterstützt, so dass es genug zu essen gab und die Taler rollten... ;-)
DANKE!


-----------------------------------
Platzierungen unserer Sportler aus der Pirschheide:

GOLD:
- Müller, Max
- Baumung / Müller
- Wittig (KC Potsdam) / Müller (WSFP e.V.)

SILBER:
- Rademacher / Hoffmann

BRONZE:
- Baumung, Tim Robert
- Friedrich (WSFP e.V.) / Höffler (Rathenow)

PLATZ 4:
- Bickert, Finn Sören
- Johannsen, Hannah Charlotte
- Dauer / Bickert

PLATZ 5:
- Kowalski / Isenseé

PLATZ 6:
- Isenseé, Louis

PLATZ 7:
- Tauschke / Czernie
- Kleinke / Materne
- Lück / Duras
- Wulf / Blum

PLATZ 8:
- Hoffmann, Ameli
- Duras, Oskar Leopold
- Dauer, Matthäus
- Kowalski, Arthur

PLATZ 9:
- Isenseé / Materne

 
zurück
 
 
Impressum